Robert Wechsler

 

Biographie

Robert Wechsler ist Tänzer, Choreograph und Entwickler von interaktive Performancemethoden. Er ist künstlerischer Leiter der Palindrome Inter.media Performance, eine Gruppe die sich spezialisiert hat auf die Anwendung von neuen Technologien im Bereich Tanz. Zahlreiche Internationale Einladungen und Preise hat er bekommen, u.a. ein Fulbright Fellowship, Berliner Transmediale 1.Preis für "Interactive Art", 1.Preis für Multimedia bei CynetArt, Dresden und 2.Platz bei Monaco Dance Forum. Performances, u.a. bei Ludwigsforum Aachen; Festival Video-Danza, Buenos Aires; SEAMUS in der USA; Centre Culturel Saint Exupéry, Reims Zentrum für Kunst u. Medientechnologien (ZKM) Karlsruhe, Gasteig München, Staatsschauspiel Dresden, The Place Theater in London. Zwischen 2005 und 2006 hat er zwei Opern inszeniert - eine an der Bonner Opera und eine bei der San Francisco International Arts Festival.

Wechsler trainierte bei Merce Cunningham in New York und erhielt sein Master of Arts an der New York University und Bachelor of Fine Arts an der State University of New York at Purchase. Er ist Autor zahlreiche Artikel über Tanz, u.a. für Leonardo Magazine, Dance Magazine, Ballet International, Nouvelles de Danse, Dance Research Journal, IEEE Technology and Society Magazine, Contact Quarterly, Der Tanz der Dinge und Tanz Aktuell.

Er wohnt zur Zeit auf dem Land in der Nähe von Stuttgart und arbeitet an einem neuen interaktiven Stück für Performance in Oktober in Taipei, China.

Vollständiger und aktueller Infos:  bitte hier sehen.


Palindrome Inter.media Performance Group

Derzeit gibt es in der Welt nur wenige Kompanien die sich auf die Anwendung von Computern und neuen Technologien im Tanz-Performance Bereich spezialisiert haben. Eine der führenden Kompanien ist Palindrome. Seit 1995 arbeitet Palindrome mit weltbekannten Komponisten, Choreographen und Tänzern, um diese aufstrebende Kunstform zu erforschen.
Über ein spezielles Computer-Kamera-System und über direkt am Körper befestigte Elektroden werden Musik- und Text-Samples, Bühnenlicht und Bildprojektionen gesteuert und stehen so in Interaktion mit den Bewegungen der Tänzer. Ebenso werden Ideen und Bewegungen aus dem Zuschauerraum als "Input" für das künstlerische Geschehen verwendet.
Neben Performances, Workshops und Seminaren wurden bei Palindrome eine Reihe von Softwares und technischen Innovationen für die interaktive Bühne (z.B EyeCon und Elektrodensystem) entwickelt, mit Hilfe derer Bewegungen Musik, Bühnenlicht und projizierte Kunst kontrollieren und kreieren können.  S. www.palindrome.de.